Museumsuferfest - Frankfurt am Main - 28.-30.08.2015

pic_museum_weltkulturen-museum

23 Weltkulturen Museum


Das 1904 gegründete Museum, beherbergt in drei Gründerzeitvillen am Museumsufer, verfügt über eine einzigartige Sammlung von 67.000 Artefakten und zeitgenössischer Kunstwerke aus allen Teilen der Welt, ein Bildarchiv mit 100.000 ethnografischen Fotografien und Filmen, eine Bibliothek mit 50.000 internationalen Büchern und Zeitschriften.

Das Alleinstellungsmerkmal des Weltkulturen Museums ist die fruchtbare Verbindung von wissenschaftlicher Forschung und avancierter künstlerischer Praxis. Die Kustoden des Museums arbeiten eng mit eingeladenen Gastkünstlern zusammen und tauschen inhaltliche und konzeptionelle Ideen aus. Mit ethnologischem Fachwissen und einem hohen Maß an visueller Sensibilität entstehen so zukunftsweisende Neubewertungen der historischen Artefakte. Das Sammeln von außereuropäischer Gegenwartskunst ist bereits seit den 1980er Jahren ein zentrales Anliegen des Weltkulturen Museums.

 

Akutelle Ausstellungen: „EL HADJI SY: Painting, Performance, Politics
Die erste Retrospektive des Künstlers und Kurators El Hadji Sy (*1954, Dakar).

Mitte der 1970er-Jahre begann das Weltkulturen Museum in Frankfurt mit einem wegweisenden Schritt, Gegenwartskunst aus Afrika zu sammeln. Heute befinden sich über 3.000 Malereien, Drucke und Skulpturen in seiner Sammlung.
1985 beauftragte das Museum den Künstler und Kurator El Hadji Sy, eine neue Werkgruppe zeitgenössischer senegalesischer Kunst aufzubauen und initiierte hiermit eine langfristige Beziehung zwischen Frankfurt und Dakar.

Dreißig Jahre später, als Teil der programmatischen Auseinandersetzung mit seinen Sammlungen, ist das Weltkulturen Museum stolz, eine Retrospektive zu El Hadji Sys Karriere als Maler und Kulturaktivist zu präsentieren, dessen wegweisende Verbindung mit dem Museum dem sogenannten Global Turn im Jahr 1989 vorausging.

Als Gründer der Künstlerkollektive Laboratoire AGIT’ART und Tenq sowie als Kurator zahlreicher von Künstlern geleiteter Workshops und Ateliers in Dakar repräsentiert El Hadji Sys interdisziplinäre Praxis eine bahnbrechende Position innerhalb des Kontexts Afrikas nach der Unabhängigkeit.

Die Ausstellung, die von Philippe Pirotte, Rektor der Frankfurter Städelschule und Direktor des Portikus, ko-kuratiert wurde, verbindet El Hadji Sys Installationen und Malereien – manchmal mit seinen nackten Füßen ausgeführt oder auf ungewöhnlichen Materialien wie Reissäcken oder synthetischer Drachenseide erstellt – mit einer Auswahl ethnografischer Objekte und Kunstwerke von Kollegen aus dem Senegal.

„GLOVES IN ACTION”
Weltkulturen Labor, Green Room, Schaumainkai 37

Die Gastkuratorin Syafiatudina (Yogyakarta, Indonesien) präsentiert ihre Forschungsergebnisse zur Bedeutung der Wissenschaft von Amateurforschern für Museen und deren Bildungsauftrag. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit Frankfurter Kulturinteressierten und Privatsammlern im Weltkulturen Labor.
Mit einem interaktiven Laborraum, Filmen sowie ethnografischen Objekten aus Indonesien, Mexiko, den Trobriand Inseln und Tansania.
Syafiatudina ist Stipendiatin des Programmes „Curators in Residence – Curating Collections“ der KfW Stiftung und Mitglied des KUNCI Cultural Studies Centers in Yogyakarta, Indonesien. KUNCI gilt in Indonesien als Pionier der Cultural Studies und organisiert regelmäßig künstlerische Forschung und Ausstellungen. Seit seiner Gründung in Yogyakarta (Indonesien) im Jahr 1999 beschäftigt sich KUNCI intensiv mit der kritischen Produktion und Weiterverbreitung von Wissen mithilfe von Medienpublikationen, interdisziplinären Begegnungen, Forschungsarbeiten und künstlerischen Interventionen.
Das Programm „Curators in Residence – Curating Collections” der KfW Stiftung bietet herausragenden Nachwuchskuratoren aus Lateinamerika, Afrika und Asien mehrmonatige Aufenthalte in Deutschland, um den interkulturellen Austausch in der Ausstellungspraxis voranzutreiben.

Kontakt

Weltkulturen Museum
Schaumainkai 29 – 37
60594 Frankfurt am Main

Tel.: 069/21 23 15 10
Fax: 069/21 23 07 04

Internet:
E-Mail: weltkulturen.museum@stadtfrankfurt.de
WWW: www.weltkulturenmuseum.de

Öffnungszeiten:
Fr.: 15.00 – 22.00 Uhr, Sa.: 12.00 –
22.00 Uhr, So.: 11.00 – 20.00 Uhr

 

Fotonachweis:
Besucherin in der Ausstellung „Ware & Wissen“ – Raum: Das Fotografieren von ethnografischen Objekten; Foto: Wolfgang Günzel

Programm

Folgende Tage anzeigen:
Freitag
Samstag
Sonntag
Freitag, 28. August 2015
19:00 Uhr
Führung durch die Ausstellung „EL HADJI SY: Painting, Performance, Politics“
Führungen
Samstag, 29. August 2015
13:00 Uhr
Führungen durch die Ausstellung „EL HADJI SY: Painting, Performance, Politics“
Führungen
14:00 Uhr
Familienführungen durch die Ausstellung „EL HADJI SY: Painting, Performance, Politics“ (für Familien mit Kindern ab 6 Jahren)
Führungen, Kinder
19:00 Uhr
Führung durch die Ausstellung „EL HADJI SY: Painting, Performance, Politics“
Führungen
Sonntag, 30. August 2015
13:00 Uhr
Führungen durch die Ausstellung „EL HADJI SY: Painting, Performance, Politics“
Führungen
14:00 Uhr
Familienführungen durch die Ausstellung „EL HADJI SY: Painting, Performance, Politics“ (für Familien mit Kindern ab 6 Jahren)
Führungen, Kinder
19:00 Uhr
Führung durch die Ausstellung „EL HADJI SY: Painting, Performance, Politics“
Führungen