Deutsche Bank Kunstsammlung

Die Kunstszene hat sich im Zuge der Globalisierung in den vergangenen Jahrzehnten erheblich verändert. Ihre Zentren sind heute nicht mehr ausschließlich westliche Metropolen. Die Sammlung der Deutschen Bank am Hauptsitz in Frankfurt trägt dieser Entwicklung Rechnung. Sie fokussiert sich mittlerweile auch stark auf die neuen vitalen Kunstszenen in Asien, Südamerika, Osteuropa, Afrika sowie im Nahen Osten. Jede Etage der Türme ist dabei je einem Künstler gewidmet. Insgesamt sind rund 100 internationale Künstler aus über 40 Ländern zu sehen. Gegliedert ist die Kunstausstattung nach Regionen: Während in Turm A die Werke der jungen Avantgarde aus Deutschland und Europa präsentiert werden, sind in Turm B die Arbeiten von Künstlern aus Asien, Amerika, Nahost und Afrika zu sehen. Die „ArtWall“ im Foyer zeigt den Besuchern der Türme dabei auf 60 Monitoren, auf welchen Etagen welche Künstler ausgestellt sind. Per Knopfdruck erhält man zudem detaillierte Einblicke in das jeweilige Werk. So bieten die Türme der Deutschen Bank einen einzigartigen Zugang zur Welt der Kunst des 21. Jahrhunderts.