Liebieghaus Skulpturensammlung

Das Liebieghaus wurde 1896 als Altersruhesitz erbaut. Das Museum ist am Schaumainkai inmitten eines Gartens gelegen, in dem auch einige Skulpturen ausgestellt sind. Unter anderem steht dort unter einer kleinen Baumgruppe eine Kopie von Danneckers Ariadne.

Nach der fünfeinhalbmonatigen Umbauphase des 1896 von Leonhard Romeis ursprünglich für Heinrich Baron von Liebieg errichteten “Liebieghauses” wurde es 2008 mit einem überzeugenden neuen Farbkonzept und neuer Lichtführung, die jede, ja wirklich jede einzelne Skulptur fokussiert, wiedereröffnet.

Heute beherbergt das Haus rund 3.000 Exponate aus fünf Jahrtausenden und zählt zu den weltweit wichtigsten Skupturenmuseen.