Frankfurter Goethe-Haus & Deutsches Romantik-Museum

Ort auf Karte anzeigen

Das Deutsche Romantik-Museum präsentiert einzigartige Originale mit innovativen Ausstellungsformen, die die Zeit der Romantik als Schlüsselepoche erfahrbar machen. Es ist weltweit das erste Museum, das sich der Epoche der Romantik als Ganzes widmet. Im Dialog mit dem benachbarten Goethe-Haus sind Manuskripte, Graphik, Gemälde und Gebrauchsgegenstände zu sehen. Das Deutsche Romantik-Museum bietet eine multimediale – im romantischen Sinn synästhetische – Umsetzung von Ideen, Werken und Personenkonstellationen. Goethe selbst wird dabei in ein neues Licht gerückt.

Die Goethe-Galerie bildet den Übergang zwischen Goethes Geburtshaus und der Romantik-Ausstellung. Sie schlägt den Bogen von Werken des 18. Jahrhunderts aus dem Frankfurter Umkreis, wie Goethe sie im Elternhaus kennenlernte, bis in das 19. Jahrhundert. Versammelt sind hier u.a. Gemälde des exzentrischen Schweizers Johann Heinrich Füssli, Porträts von Anton Graff, der dem Zeitalter ein neues Gesicht gab, Italienansichten Johann Philipp Hackerts und Bildnisse Angelica Kauffmanns. Werke Caspar David Friedrichs, Carl Gustav Carus’, Carl Blechens oder Johann Christian Clausen Dahls, Malern der Romantik, mit denen sich Goethe intensiv auseinandersetzte, sind im Gemäldekabinett der Romantik-Ausstellung im 3. Stockwerk zu sehen.

In Goethes Elternhaus kann man in den original eingerichteten Räumen das Leben in einem Frankfurter Bürgerhaus des 18. Jahrhunderts nachvollziehen und die einzigartige Atmosphäre des Hauses erleben, in dem Goethe Kindheit und Jugend verbrachte und in dem die ersten großen Werke entstanden.

Gleich zwei Sonderausstellungen sind im Deutschen Romantik-Museum am Musuemsuferfest-Wochenende zu sehen. Die große Schau ‚Zeichen im Zeitalter Goethes‘ zeigt die einzigartige Sammlung originaler Handzeichnungen des Freien Deutschen Hochstifts. Zeichnungen und Aquarelle von über 60 Künstlern und Künstlerinnen offenbaren den faszinierenden Ideenreichtum sowie die technische und motivische Vielfalt der Zeichenkunst um 1800. Auf höchstem künstlerischen Niveau präsentieren sich Arbeiten von Füssli und Friedrich, Hackert, Kauffmann und Tischbein. Auch Goethes berühmter Farbenkreis, anatomische und literarische Illustrationen, Freundschaftsgaben und Salonkunst bezeugen die Allgegenwärtigkeit des Zeichnens im Zeitalter Goethes.

Die Ausstellung ‚Ich liebe Deine Liebe‘ im Handschriftenstudio ist dem Briefwechsel zwischen Friedrich Schlegel und Friedrich von Hardenberg (Novalis). Zum 250.Geburtstag der beiden Frühromantiker zeigt das Deutsche Romantik-Museum eine sechsteilige Schau, in deren Zentrum einer der großen Schätze des Freien Deutschen Hochstifts steht: der fast vollständig erhaltene Briefwechsel der beiden, von der ersten Begegnung in der Studienzeit in Leipzig 1792 bis zu Hardenbergs Tod im Jahr 1801.

Angeboten werden Führungen durch das Goethe-Haus und das Deutsche Romantik-Museum sowie Theaterführungen durch die Goethe-Galerie und die Romantik-Ausstellung. Ein offenes Zeichenatelier in der Schau ‚Zeichnen im Zeitalter Goethes‘ lädt die Besucherinnen und Besucher ein, sich selbst kreativ zu betätigen.

Kontakt

Frankfurter Goethe-Haus & Deutsches Romantik-Museum
Großer Hirschgraben 21
60311 Frankfurt am Main
Tel.: 069/13 88 00

Internet:
www.goethehaus-frankfurt.de
www.deutsches-romantik-museum.de

Öffnungszeiten:
Freitag: 10.00 – 18.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr

Fotonachweis:
Johann Heinrich Wilhelm Tischbein: Goethe am Fenster seiner Wohnung am Corso in Rom, 1787
© Freies Deutsches Hochstift, Foto: David Hall

Das Deutsche Romantik-Museum präsentiert einzigartige Originale mit innovativen Ausstellungsformen, die die Zeit der Romantik als Schlüsselepoche erfahrbar machen. Es ist weltweit das erste Museum, das sich der Epoche der Romantik als Ganzes widmet. Im Dialog mit dem benachbarten Goethe-Haus sind Manuskripte, Graphik, Gemälde und Gebrauchsgegenstände zu sehen. Das Deutsche Romantik-Museum bietet eine multimediale – im romantischen Sinn synästhetische – Umsetzung von Ideen, Werken und Personenkonstellationen. Goethe selbst wird dabei in ein neues Licht gerückt.

Die Goethe-Galerie bildet den Übergang zwischen Goethes Geburtshaus und der Romantik-Ausstellung. Sie schlägt den Bogen von Werken des 18. Jahrhunderts aus dem Frankfurter Umkreis, wie Goethe sie im Elternhaus kennenlernte, bis in das 19. Jahrhundert. Versammelt sind hier u.a. Gemälde des exzentrischen Schweizers Johann Heinrich Füssli, Porträts von Anton Graff, der dem Zeitalter ein neues Gesicht gab, Italienansichten Johann Philipp Hackerts und Bildnisse Angelica Kauffmanns. Werke Caspar David Friedrichs, Carl Gustav Carus’, Carl Blechens oder Johann Christian Clausen Dahls, Malern der Romantik, mit denen sich Goethe intensiv auseinandersetzte, sind im Gemäldekabinett der Romantik-Ausstellung im 3. Stockwerk zu sehen.

In Goethes Elternhaus kann man in den original eingerichteten Räumen das Leben in einem Frankfurter Bürgerhaus des 18. Jahrhunderts nachvollziehen und die einzigartige Atmosphäre des Hauses erleben, in dem Goethe Kindheit und Jugend verbrachte und in dem die ersten großen Werke entstanden.

Gleich zwei Sonderausstellungen sind im Deutschen Romantik-Museum am Musuemsuferfest-Wochenende zu sehen. Die große Schau ‚Zeichen im Zeitalter Goethes‘ zeigt die einzigartige Sammlung originaler Handzeichnungen des Freien Deutschen Hochstifts. Zeichnungen und Aquarelle von über 60 Künstlern und Künstlerinnen offenbaren den faszinierenden Ideenreichtum sowie die technische und motivische Vielfalt der Zeichenkunst um 1800. Auf höchstem künstlerischen Niveau präsentieren sich Arbeiten von Füssli und Friedrich, Hackert, Kauffmann und Tischbein. Auch Goethes berühmter Farbenkreis, anatomische und literarische Illustrationen, Freundschaftsgaben und Salonkunst bezeugen die Allgegenwärtigkeit des Zeichnens im Zeitalter Goethes.

Die Ausstellung ‚Ich liebe Deine Liebe‘ im Handschriftenstudio ist dem Briefwechsel zwischen Friedrich Schlegel und Friedrich von Hardenberg (Novalis). Zum 250.Geburtstag der beiden Frühromantiker zeigt das Deutsche Romantik-Museum eine sechsteilige Schau, in deren Zentrum einer der großen Schätze des Freien Deutschen Hochstifts steht: der fast vollständig erhaltene Briefwechsel der beiden, von der ersten Begegnung in der Studienzeit in Leipzig 1792 bis zu Hardenbergs Tod im Jahr 1801.

Angeboten werden Führungen durch das Goethe-Haus und das Deutsche Romantik-Museum sowie Theaterführungen durch die Goethe-Galerie und die Romantik-Ausstellung. Ein offenes Zeichenatelier in der Schau ‚Zeichnen im Zeitalter Goethes‘ lädt die Besucherinnen und Besucher ein, sich selbst kreativ zu betätigen.

Kontakt

Frankfurter Goethe-Haus & Deutsches Romantik-Museum
Großer Hirschgraben 21
60311 Frankfurt am Main
Tel.: 069/13 88 00

Internet:
www.goethehaus-frankfurt.de
www.deutsches-romantik-museum.de

Öffnungszeiten:
Freitag: 10.00 – 18.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr

Fotonachweis:
Johann Heinrich Wilhelm Tischbein: Goethe am Fenster seiner Wohnung am Corso in Rom, 1787
© Freies Deutsches Hochstift, Foto: David Hall

Programm

Folgende Tage anzeigen:
Freitag
Samstag
Sonntag
Samstag, 27. August 2022
10:00 - 17:00 Uhr
Ausstellung: Ich liebe Deine Liebe. Der Briefwechsel zwischen Friedrich Schlegel und Friedrich von Hardenberg (Novalis) (Deutsches Romantik-Museum, Handschriftenstudio)
Sonstiges
10:00 - 17:00 Uhr
Ausstellung: Zeichnen im Zeitalter Goethes. Zeichnungen und Aquarelle aus dem Freien Deutschen Hochstift (Deutsches Romantik-Museum, Ernst Max von Grunelius-Saal)
Sonstiges
10:30 Uhr
Führung durch das Goethe-Haus
Führungen
14:00 Uhr
Familien-Führung durch das Goethe-Haus
Führungen, Kinder
14:00 Uhr
Führung durch das Goethe-Haus
Führungen
15:00 Uhr
Bettine Brentano führt durch die Goethe-Galerie (Deutsches Romantik-Museum)
Führungen
16:00 Uhr
Führung durch das Goethe-Haus
Führungen
16:15 Uhr
Bettine Brentano führt durch die Goethe-Galerie (Deutsches Romantik-Museum)
Führungen
Sonntag, 28. August 2022
10:00 - 17:00 Uhr
Ausstellung: Ich liebe Deine Liebe. Der Briefwechsel zwischen Friedrich Schlegel und Friedrich von Hardenberg (Novalis) (Deutsches Romantik-Museum, Handschriftenstudio)
Sonstiges
10:00 - 17:00 Uhr
Ausstellung: Zeichnen im Zeitalter Goethes. Zeichnungen und Aquarelle aus dem Freien Deutschen Hochstift (Deutsches Romantik-Museum, Ernst Max von Grunelius-Saal)
Sonstiges
10:30 Uhr
Führung durch das Goethe-Haus
Führungen
14:00 Uhr
Familien-Führung durch das Goethe-Haus
Führungen, Kinder
14:00 Uhr
Führung durch das Goethe-Haus
Führungen
14:00 - 16:00 Uhr
Offenes Zeichenatelier in der Ausstellung ‚Zeichnen im Zeitalter Goethes. Zeichnungen und Aquarelle aus dem Freien Deutschen Hochstift‘ (Deutsches Romantik-Museum, Ernst Max von Grunelius-Saal)
Workshops, Kinder, Sonstiges
15:00 Uhr
Mutter Goethe zeigt die Highlights des Goethe-Hauses
Führungen
15:00 Uhr
Nach Innen geht der geheimnisvolle Weg. Einführung ins Romantik-Museum
Führungen
16:00 Uhr
Führung durch das Goethe-Haus
Führungen
16:15 Uhr
Mutter Goethe zeigt die Highlights des Goethe-Hauses
Führungen